Neuer Kontakt Fasnachtszeitung:

Die Redaktion der Fasnachtszeitung FAZ ist jederzeit erreichbar unter

 

+41 79 453 42 46

 

Senden Sie lustige Geschichten, die während des Jahres passiert sind per SMS oder What's App direkt an die Redaktion. Natürlich können auch Bilder gesendet werden.

 

Die Person mit den besten Einträgen wird Rüüdiger Doppleschwander!

 

 

Personelle Interimslösungen in der Gigezunft

 

 

Obwohl die Gigezunft an der Sitzung vom 11.11.2020 noch optimistisch war und hoffte kleinere fasnächtliche Anlässe trotz Corona durchführen zu können, muss der Zunftrat den aktuellen Entwicklungen in die Augen sehen und sämtliche Veranstaltungen definitiv absagen. Das kommende Fasnachtsjahr wäre ganz im Zeichen der Wahl eines neuen Zunftmeisters gestanden. Da diese nun nicht gebührend durchgeführt werden kann, hat sich der Zunftrat dazu entschlossen, eine Interimslösung in Betracht zu zeihen. Mit der Zusage des aktuellen Zunftmeisters Willi Emmenegger diese Aufgabe zusammen mit seinem Weibel Jörg Glanzmann wahrnehmen zu wollen, kann die Gigezunft nun auf ein bewährtes Team zurückgreifen. An der abgesagten Zunftversammlung hätte auch über die Aufnahme von Martin Knüsel in den aktiven Zunftrat entschieden werden sollen. Auch hier hat sich der Zunftrat für eine pragmatische Lösung entschieden und Martin interimistisch in den aktiven Zunftrat aufgenommen. Das ordentliche Wahlverfahren, sowie das übrige geschäftliche Belangen werden auf die Zunftversammlung 2022 verschoben.

Coronasitzung vom 11.11.2020

 

Die traditionelle Zunftratssitzung anlässlich der Fasnachtseröffnung stand gezwungenermassen im Zeichen der grassierenden Pandemie. Wo normal das Programm der kommenden Fasnacht festgelegt wird, hatten die Zünftler grundsätzliche Entscheide zu treffen. Dass der traditionelle Umzug am Güdisdienstag 2021 nicht stattfinden kann war allen schon zum vornherein klar. Vielmehr stand die Machbarkeit einer Zunftversammlung 2021 im Rahmen eines Schutzkonzeptes im Fokus. Nach reger Diskussion musste jedoch eine "Vernunftsentscheidung" getroffen und die Zunftversammlung abgesagt werden.

 

Anfangs Januar 2021 will der Zunftrat bei einer weiteren Sitzung darüber befinden, ob die dann vorherrschenden Umstände kleinere Veranstaltungen zulassen.

 

Er hofft, dass die Fasnacht 2021 nicht gänzlich zu Grabe getragen werden muss und muntert die Bavölkerung auf, sich wieder auf alte Traditionen zu besinnen oder die aktuelle Situation auch als Chance für Neues zu betrachten.

Zunftversammlung 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Links im Bild der neugewählte Zunftrat Andreas Fallegger mit Partnerin Jessica von Bergen. Rechts das Zunftmeisterpaar Willi und Vreni Emmenegger

 

 

 

Fasnächtliches Gipfeltreffen

Von links nach rechts:

Daniel Suppiger, Präsident Fasnachtsverein Menzberg mit Weibelin Petra Suppiger, Bruno Krummenacher, Meister Schneckenzunft Wolhusen mit Weibel Hanspeter Streit, Willi Emmenegger, Meister Gigezunft Doppleschwand mit Weibel Jörg Glanzmann, Willi Giger, Meister Chräjezunft Entlebuch mit Weibel Daniel Stadelmann, Adrian Moser, Meister Bärenzunft Romoos mit Weibel Christian Herger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Zunftfrauen in ihren schönen Zunftkleidern

Kindergartenbescherung 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Zunftrat verbrachte einen wunderbaren Nachmittag im Kindergarten

Gigebot 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Zunftfamilie am Gigebot